Brillenmarkt und Jiaozi machen

Jessie und ich haben uns am Samstag getroffen, um uns eine hübsche, neue Brille auf dem Brillenmarkt auszusuchen. Nachdem wir uns also in der U-Bahn endlich gefunden hatten, sind wir in den Markt an der Railway Station gegangen - ein kleiner Tipp: Bloß immer in die vierte Etage gehen, da auf der dritten Etage die Preise deutlich höher sind. So stolzierten Jessie und ich durch die Gänge und wurden die ganze Zeit angesprochen doch bitte hier die Brille zu kaufen, und welchen Stil wir doch mögen und und und. Eine riesen Auswahl! Unglaublich, natürlich auch ''Marken''-Brillen aus purem Plastik. Nach langem Suchen sind wir erfolgreich gewesen - Im Schnitt zahlt man 100 Kuai fuer eine Brille mit Gläsern. Ich glaube, Fielmann wird an mir in Deutschland nichts mehr verdienen. Später bin ich noch in meine Sprachschule gefahren, denn die Inhaber boten einen kleinen ''Jiaozi''-Kurs an. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen. Meine Lehrerin und ich haben dann auch ganz kreative Jiaozi gemacht. Eine Brezel beispielsweise. 3 unterschiedliche Füllungen gab es und am Ende noch das Rezept dazu. Ein rundum gelungener Samstag!

2.12.12 05:21

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung