30 Tage im Reich der Mitte - 30 Tage in Shanghai.

Und ich lebe noch. Vieles ist passiert: Riesengrosse Wohnung von meinem Unternehmen erhalten, Strassenessen probiert und am naechsten Tag Ausschlag bekommen, Oktoberfest in Shanghai gefeiert, Geschaeftsessen mit dem Vorstand ueberlebt, zusaetzlich noch einen Sprachkurs angefangen, huebsche Lederstiefel fuer einen unschlagbaren Preis erhandelt, viele deutsche Praktikanten getroffen, Temperaturen von 25 bis 10 Grad miterlebt, Karaoke singen gegangen, Pearl Tower und die ganzen anderen Hochhaeuser besichtigt, nach Suzhou gefahren und ein wenig traditionelles China erlebt, zwischendurch noch arbeiten und Kurzfilme in der Produktion gedreht, Waesche mit einer Kaltwaschmaschine gewaschen und das Beste vom Besten ist nicht mehr Teller abspuelen zu muessen, weil das meine liebe Ayi macht.

Von all den Erfahrungen, die ich hier gesammelt habe, sind die oben aufgelisteten lediglich ein Bruchteil von dem, was ich hier alles erlebe. Daher dieser Blog, um sich auch noch nach 10 Jahren an diese Zeit erinnern zu koennen.

13.11.12 05:50, kommentieren


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung